Telefonschulung oder Preisargumentation in Ludwigsburg

 

Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten. Schön, dass Sie zu uns gefunden haben. Sie haben es mit einem europaweit tätigen Anbieter von Weiterbildungsveranstaltungen zu tun. Im Team führen wir ganz unterschiedliche Trainings durch. Wir gehen individuell auf Sie ein und berücksichtigen Ihre Wünsche - ob offenes Training oder firmeninternes Seminar. Als Anbieter im Weiterbildungsbereich (Lehrgang, Schlagfertigkeitsschulung, B2B Verkauf, Termin, Bühnenpräsenz, Telefonschulung) werden wir gerne für Sie tätig. In Ludwigsburg oder wo immer Sie uns als kompetente Trainer für ein Coaching, Training oder Seminar wünschen.

 

 


Firmeninterne Seminare und Schulungen

Sie wünschen ein Training ausschließlich für sich und Ihre Organisation. Wir von avio kommen gern in Ihr Unternehmen oder in ein Tagungshotel Ihrer Wahl. Egal ob Freiburg, Zürich, Berlin oder Ludwigsburg.

Übersicht zu firmeninternen Trainings und Workshops

 

 

 

 

Aufträge akquirieren
Fachjargon: Natürlich sind Sie der Fachmann. Sie wissen am Bestem über das Produkt oder Ihre Dienstleistung Bescheid. Aber was hat dies mit Ihrer Sprache zu tun? Passen Sie Ihre Darstellungen und Erklärungen der Lebenswelt Ihres Kunden an. Vermeiden Sie Fachjargon, der zwar im Gespräch mit Fachkollegen zur Selbstverständlichkeit geworden ist, Außenstehende aber irritieren kann. Am glaubwürdigsten wirken Personen, wenn ihre Sprache authentisch ist. Beispiel: „Highend DAW Controller und DSP werden mittels ESB TDM Bridge unterstützt. Zudem bietet es Surround Plugins und EVP88 Encodierung”. Haben Sie verstanden, worum es geht? Die meisten Kunden verstehen diesen Text nicht! Deshalb: So lange Sie es nicht mit dem Chef der Entwicklungsabteilung Ihres Kunden zu tun haben, vermeiden Sie Fachjargon und „Techno”-Sprache.
weitere Tipps ...

 

Anregungen für die Telefonakquise
Rechtliches: Dem Telefonmarketing werden in Deutschland durch Gesetze bestimmte Rahmenbedingungen auferlegt. Kennen Sie sie? Und was ist besonders wichtig, um juristische Fallstricke zu vermeiden? - Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) verbietet in Deutschland Telefonanrufe „gegenüber einem Verbraucher ohne dessen vorherige ausdrückliche Einwilligung“ (§ 7). Diese Regelung klingt zunächst sehr einschränkend. Mit „Verbraucher“ sind aber in erster Linie private Verbraucher gemeint. - Bei Business-Telefonaten kann eine sogenannte „konkludente Erlaubnis“ vorliegen – nämlich dann, wenn Ihr Angebot zum Geschäftszweck des angerufenen Unternehmens oder Freiberuflers gehört. Beispiel: Kopierpapier für den Copy-Shop, Mehl für den Bäcker. - Die (schriftliche!) Erlaubnis zum Anruf privater Kunden können Sie auf verschiedenen Wegen erhalten: Events, schriftliche Einladungen, Gewinnspiele oder beim Verkaufsgespräch: „Dürfen wir Sie gelegentlich über unsere Angebote informieren?“ Sichern Sie sich ab! Achtung: Diese Hinweise ersetzen keine rechtliche Beratung.
weitere Tipps ...

 

Impulse für professionelle Telefonate
Der erste Eindruck: „Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance“, lautet ein Sprichwort. Und dieser erste Eindruck am Telefon ist die Begrüßung. Achten Sie darauf, laut und deutlich zu sprechen, damit keine Missverständnisse entstehen. Vermeiden Sie auch, die Begrüßung schnell herunterzuleiern oder in einen Singsang zu verfallen. Machen Sie zwischen den einzelnen Bausteinen immer eine kurze Pause. Welche Bausteine gibt es? Die Begrüßung besteht meist aus drei verschiedenen Blöcken: Firma, Name, Gruß. Bezüglich der Reihenfolge gibt es zwei passende Möglichkeiten. - Reihenfolge Firma-Name-Gruß Vorteil: Die Begrüßung endet mit dem Gruß, den der Anrufer direkt aufgreifen kann. Beispiel: Stahlhandel Maier, Julia Weber, Guten Tag. - Reihenfolge Gruß-Firma-Name Vorteil: Das Ohr des Anrufers braucht Zeit, um sich auf Sie einzustellen. Durch den Gruß an erster Stelle geben Sie dem Anrufer die Zeit, sich an den Klang und die Lautstärke Ihrer Stimme zu gewöhnen. Tipp: Eine Erleichterung können Formulierungen wie „Mein Name ist...” oder „Sie sprechen mit...” darstellen.
weitere Tipps ...

 

 

Unsere Anbieter-Übersicht zum Telefontraining

Erfahren Sie hier mehr über unsere Telefonseminare. Nicht nur Telefonschulung, sondern Telefonregeln, Telefonservice, Seminar, Anruf, Testanruf oder Beschwerdemanagement sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Ludwigsburg oder am Ort Ihrer Wahl.
Seminare und Workshops für professionelle Telefonate

 

Unsere Anbieter-Übersicht zum Verkaufstraining

Erfahren Sie hier mehr über unsere Seminare für Verkäufer. Nicht nur Telefonschulung, sondern Basisverkaufstraining, Abschlusssicherheit, Verkaufspsychologie, Kundenmanagement, Reklamationssicherheit oder Salestraining sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Ludwigsburg oder am Ort Ihrer Wahl.
Seminare und Workshops für starke Verkäufe

 


Seminare in Ludwigsburg

Ob Gruppentraining, Inhouseschulung oder Einzelcoaching, wir haben garantiert das passende Angebot für Sie. Wir sind ein Trainingsunternehmen mit langjähriger Erfahrung und einem Trainerteam, das jederzeit gerne für Sie tätig wird und speziell im Bereich Telefon und Kommunikation nicht nur auf ein umfangreiches Fachwissen sondern auch auf eigene Praxiserfahrung zurückgreifen kann. was Sie sich konkret für ein Telefontraining vorstellen und wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot

jetzt Kontakt aufnehmen ...

 

Small-Talk im Beruf

Oft stehen Grüppchen beisammen und halten Small-Talk. Gesellen Sie sich dazu. Was sollten Sie beachten, wenn Sie mit einer Gruppe in Kontakt treten und sich dazugesellen? Natürlich braucht man etwas Mut, sich allein einer Gruppe zu nähern. Das ist auch der Grund, weswegen viele Menschen ungern allein auf einen Empfang oder einen Vortrag gehen. Überwinden Sie sich und gesellen Sie sich zu einer Gruppe, die Ihnen sympathisch erscheint. Meist wird Ihnen Platz gemacht, so dass der Kreis größer wird. Halten Sie zunächst lediglich Blickkontakt und klinken Sie sich erst langsam ins Gespräch ein. Hören Sie aktiv zu und geben Sie zu passenden Zeitpunkten Signale der Aufmerksamkeit. Im nächsten Schritt nehmen Sie am besten gezielt Bezug auf das Gesprächsthema der Gruppe.

 

 

 

... n. Da hilft auch kein kurzes Strohfeuer. Wachstum? Das war einmal! Merksatz: Ein gutes Produkt, eine gute Idee oder eine gute Dienstleistung reicht für den unternehmerischen Erfolg nicht aus. Sie brauchen Kunden. Und diese sind heute meist nicht mehr auf Sie als Anbieter angewiesen und deshalb immer zu binden. In den 50er Jahren wurde noch vom Wirtschaftswunder gesprochen. Die primäre Aufgabe des Marketing bestand zu dieser Zeit darin, den Vertrieb der Produkte und Dienstleistungen zu den Konsumenten zu bewältigen. Der Engpassfaktor war die Produktion, der Absatz stellt sich nicht als Problem dar. Die Nachfrage überstieg auf den meisten Märkten bei weitem das Angebot. Die Produkte standen ausnahmslos im Vordergrund. Entsprechend war auch das Selbstverständnis der Unternehmen: 'Wir sind Hersteller von hochqualifizierten Messgeräten zur Bodenuntersuchung!' oder 'Wir bauen gute Häuser!'. Während weiterer Jahre, als ersichtlich war, dass aus dem ehemaligen Verkäufermarkt ein Käufermarkt entstanden war, reagierten darauf viele Unternehmen mit intensiver Werbung, aggressiver Preispolitik und starkem Vert ...

 

(Eine unserer Publikationen. Impulse zu Telefoncoaching, Einwandbehandlung, Telefoncoaching oder Service Center)

 


Übersicht zum Telefontraining

Erfahren Sie mehr über unser Angebot zu Seminaren, Trainings und Workshops. Denn unser Ziel ist es, die Qualifikationen Ihrer Mitarbeiter im Telefongespräch zu stärken.

 

Z

Download Informationen zum
Telefontraining als pdf

 

Offene Seminare

Firmeninterne Seminare und Workshops finden meist direkt beim Kunden vor Ort statt - in Ludwigsburg oder am Ort Ihrer Wahl. Aber über 50 mal im Jahr bieten wir offene Seminare an. Zu Themen wie Rhetorik, Kommunikation, Verkauf, Kundenorientierung, Präsentieren und mehr. Hier können Sie in einer intensiven Runde Ihr Wissen auffrischen und sich Fertigkeiten aneignen, die Sie weiterbringen.

 

Z

Download komplettes
Seminarprogramm als pdf

 

Übersicht zu Trainingsthemen

Bei avio erhalten Sie professionelle Weiterbildung aus einer Hand. Neben offenen Seminaren in Freiburg, Köln und Berlin bieten wir Inhouse-Trainings zu Themen wie Rhetorik, Führung, Telefon und Verkauf an. Vielleicht auch bald in Ludwigsburg. Dürfen wir Ihr Vertrauen gewinnen?

 

  • Verkaufen: Hardselling, Preisargumentation, Gesprächsführungstraining, Kundenerwartungen, Wertesystem, Gesprächseröffnung, Selbstmotivation
  • Führung: Teamkonflikte, Personalmanagement, Zielvereinbarung, Krisenkompetenz, Gruppenprozesse, Führungsnachwuchs

  • Rhetorik: Gesprächsführung, Präsentationsseminar, Kontern, Präsentation, Kommunikationsworkshop, Präsentationsseminar
  • Messeauftritte: Vertriebstraining, positive Ansprache, Messetrainer, Messetrainings, Messestand, Vertriebstraining
  • Telefon: Service-Center, Terminvereinbarungen, Telefonberatung, Freundlichkeit, Call-Center, Reklamationen
unsere Trainingsthemen und Referenzen ...

 

 

Verkaufen am Telefon

Voicebox, gelungene Gesprächsführung, Akquise, Telefonzentrale, Telefonschulung, Anrufer. Und was ist mit Telefonmarketing?
mehr erfahren ...